Home LifeStyle Der Mantel für jede Gelegenheit – kariert ins Frühjahr

Der Mantel für jede Gelegenheit – kariert ins Frühjahr

Kariert auf dem Weg ins Frühjahr – der Mantel für jede Gelegenheit

Rein kalendarisch lässt der Frühling ja noch ein bisschen auf sich warten, aber garderobenmäßig kann man sich ja schon mal darauf vorbereiten. Der Mantel stimmt auf jeden Fall auf das Schönste ein, oder?

Vielleicht können wir  das Frühjahr ein bisschen locken, oder zumindest so tun, als ob es schon vor der Tür steht. Mir wäre sehr danach.

Mein Post kommt heute schon einen Tag früher – vielleicht ist ein bisschen Bewegung in der Gewohnheit ja manchmal ganz gut :-))

Der Mantel ist ungefüttert und aus einem super bequemen und festen Jerseymaterial – falls es doch noch mal kühler wird, passt auf jeden Fall auch eine kleine, dünne Daunenjacke drunter.

Beim Shooting war es tatsächlich so warm, dass weder Strümpfe, noch die Daunenjacke nötig waren.

Mäntel sind und bleiben ein Megatrend, auch das Karomuster ist aus dem Modezirkus nicht mehr weg zu denken.

Glenchek oder Prince of Wales?

Wenn der klassische Glencheck, so wie hier, ein kontrastfarbiges Überkaro bekommt, nennt es sich „Prince of Wales Check“ Wusstet Ihr das schon?

Das Originalkaro wurde bereits Anfang des 14. Jahrhunderts für Edward II. von England gewebt.

Ein echter Klassiker also, deshalb ist das Muster, gerade für den klassischen Businesslook, so beliebt. Seit einigen Saisons ist er auch in allen möglichen modischen Variationen zu finden und hat dort seinen festen Platz gefunden.

Was mich bei dem wunderbaren Mantel sofort überzeugt hat, ist, neben dem Muster natürlich, der Schnitt des Mantels.

Den ganzen Winter über habe ich Mäntel im Oversized Look gefeiert und freue mich jetzt sehr über diese klassische Variante eines Kurzmantels.

Er ist gerade geschnitten, aber an den Schultern und Ärmeln so schön schmal, dass ein geradliniger Look entsteht und der Mantel eine streckende Wirkung hat.

So ist er wunderbar als Eyecatcher für den nächsten Businesstermin einsetzbar.

Aber auch zu allen anderen Gelegenheiten macht er eine richtig gute Figur. Ich mag ihn mit den obligatorischen weißen Sneakern sehr gern. Als Highlight trage ich meine knallrote Beuteltasche zum Mantel. So verstärke ich das dezente rote Überkaro und habe einen schönen „Knalleffekt“.

Damit der Mantel seinen Auftritt hat, bleibt das Darunter mit einem Pulli und einer Hose in einem dezenten Beigeton ganz schlicht. Die Hose ist gerade geschnitten, hat ein etwas weiteres Bein und liegt damit voll im Trend.

Ach übrigens, ich brauche es wahrscheinlich gar nicht mehr zu erwähnen, aber nicht nur der schmale Schnitt des Mantels streckt, sondern die durchgängige innere Farblinie von Hose Pulli, streckt ebenfalls.

Da ich das so so oft erwähne, wisst Ihr das sicher schon längst.

Was sagt Ihr zum ersten #myolsen Outfit im neuen Jahrzehnt?

Möchtet Ihr mich kariert in den Frühling begleiten, findet Ihrhier den direkten Link zum Mantel.

Hier geht’s auf direktem Weg zum Pulli und zur Hose.

Wie immer freue ich mich riesig auf Euer Feedback und wünsche Euch einen wunderbaren Sonntag.

Herzliches

Susanne Niermann Women2Style

Share:

You may also like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *